Off Topic

Ich habe eine Grippe – oder?

Der Unterschied zwischen Erkältung und Grippe*

Die nass-kalte Zeit beginnt langsam und somit auch die Erkältungszeit. Eine Grippe von einer Erkältung zu unterscheiden fällt jedoch nicht leicht, da sich die Symptome ähneln. Allerdings gibt es Merkmale, um die beiden Erkrankungen voneinander abzugrenzen. Diese möchten wir euch in diesem Artikel aufführen.

Die Auslöser sind Viren, sowohl für eine Erkältung, als auch für die Grippe. Jedoch handelt es sich bei einer Grippe um Influenzaviren, Grippe Viren. Im Gegensatz dazu können bis zu 200 verschieden Viren eine Erkältung auslösen.

Während sich eine Erkältung dann eher schleichend ankündigt, tritt eine Grippe oft plötzlich innerhalb von Stunden auf.

Die typischen körperlichen Symptome, die während beiden Krankheiten auftreten, lassen sich ebenfalls unterscheiden. Bei einer Erkältung kommt es zu einer maximalen Körpertemperatur von 38 Grad Celsius. Zu den meistens leichten Kopf- und Gliederschmerzen kommen kratzende Schmerzen im Hals, welche oft die bevorstehende Erkältung ankündigen. Zum Beginn und Ende einer Erkältung tritt häufig trockener Reizhusten auf, der sich in der Zwischenzeit zu einem verschleimten Husten entwickeln kann. Ebenfalls gehen die Schnupfensymptome einer Erkältung auch mit einer Entzündung der Nebenhöhlen einher. Die Nase ist oft verstopft oder läuft, ist rot und gereizt durch ständiges Niesen. Allgemein fühlen sich Menschen mit einer Erkältung schlapp und kraftlos. Nach sieben, spätestens neun Tagen, sollte die gewöhnliche Erkältung überwunden sein.

Im Unterschied dazu kommt es bei einer Grippe häufig plötzlich zu einer Körpertemperatur von 39 Grad Celsius oder höher. Das Fieber wird oft von Schüttelfrost und Schweißausbrüchen begleitet. Die Kopfschmerzen erinnern die Betroffenen an Migräne und es kommen noch starke Muskel- und Gliederschmerzen hinzu. Auch Halsschmerzen, starke Schluckbeschwerden und trockener, schmerzhafter Husten gehören zu den klassischen Beschwerden einer Grippe. Lediglich der Schnupfen tritt bei einer Grippe weniger stark ausgeprägt auf. Grippepatienten leiden an starker Müdigkeit und gehören definitiv ins Bett. Sie sind stark angeschlagen und fühlen sich sehr entkräftet. Bis zu 14 Tage dauert es, bis man wieder auf den Beinen ist und teilweise mehrere Wochen, bis man sich komplett erholt hat.

Der kleine Überblick kann euch bei der nächsten Krankheitswelle helfen, die Symptome genauer zu deuten. Grundsätzlich gilt aber, bei Unsicherheit einen Arzt aufsuchen, denn dies sollte man bei einer echten Grippe unbedingt machen.

Wir hoffen, dass Ihr die nass-kalte Jahreszeit gesund und ohne lästige Viren übersteht.

*Alle Angaben sind keine ärztliche Beratung.
Vorheriger ArtikelNext Article

Send this to a friend