Der Stadtteil

Straßennamen in Heißen

Woher kommt der Name? Wir gehen Straßennamen in Mülheim Heißen auf den Grund.

Angefangen mit dem Amundsenweg. Dieser wurde im Jahre 1952 nach dem norwegischen Polarforscher Roald Amundsen benannt. Roald Amundsen befuhr von 1903 bis 1906 die nordwestliche Durchfahrt durch die arktische Inselwelt Nordamerikas und ermittelte den magnetischen Nordpol. Am 14. Dezember 1911 erreichte er als Erster auf Schneeschuhen den Südpool. Ein so weltbewegender Erfolg, dass sogar Heißen ihn mit einem Straßennamen ehrte!

Weiter mit der Freiherr-vom-Stein-Straße! Diese wurde benannt nach dem großen Staatsreformer, Karl Reichsfreiherr vom und zum Stein, der 1757 geboren wurde und 1831 verstorben ist. Durch die von Karl Reichsfreiherr vom und zum Stein als Minister entworfene Städteordnung von 1808, wurde in Preußen die kommunale Selbstverwaltung eingeführt. Grundlage der Entwicklung Preußens zum modernen Verfassungs- und Industriestaat waren diese und andere politische, gesellschaftliche und militärische Reformen. Unter anderem die Bauernbefreiung oder die Heeresreform. Nachdem Karl Reichsfreiherr vom und zum Stein aus preußischen Diensten ausschied, dies geschah im Jahr 1808, vermittelte vom Stein als Berater des russischen Kaisers Alexander I. das russisch-preußische Bündnis. Dieses Bündnis war die Basis, auf der die Befreiungskriege im Jahr 1813 bis 1815 Europa von der Herrschaft Napoleons dem I. befreiten.

Previous ArticleNext Article

Send this to a friend