…und das mit diesen Tipps und Tricks ganz ohne Chaos 
Reisetrends Mülheim an der Ruhr Heißen

Die Haupturlaubszeit steht kurz bevor und die meisten von uns bangt es schon vor dem altbekannten Problem: Wie packe ich meinen Koffer richtig?

Damit wir uns dieses Jahr einen Nervenzusammenbruch sparen, haben wir hier ein paar Tricks für Euch.

Trefft eine Auswahl

Was brauche ich wirklich für diesen Urlaub? Diese Frage solltet Ihr euch von Beginn an stellen. Stellt Euch für die Reisedauer Outfits zusammen, welche an euer Urlaubsziel angepasst sind. Winterstiefel müssen nicht mit in warme Regionen oder Flip-Flops in einen Wanderurlaub. Ebenfalls sind Basics eine gute Idee, welche man auch mehrmals anziehen kann, wie z.B. Strickjacken oder Sweater.

2. Lücken sinnvoll füllen

Die kleinen Dinge kommen immer zum Schluss in den Koffer, damit man mit diesen noch so kleine Lücken füllen kann. In die Schuhe kann man die Socken stecken oder Unterwäsche in kleine Zwischenräume legen. So nutzt Ihr wirklich jeden Raum in eurem Koffer.

3. Spart Platz

Die Lieblingsschuhe sollen unbedingt mit, nehmen aber viel zu viel Platz im Koffer ein? Dann zieht diese doch einfach auf der Reise an. So kommen eure Lieblingsstücke mit und rauben keinen Platz im Koffer.

4. Mini macht’s

Füllt eure Shampoos, Duschgels und Bodylotions in kleine Reiseflaschen oder besorgt euch diese bereits in Travel Size und spart damit jede Menge Platz.

5. Raum lassen

Wenn Ihr an euer Shopping Verhalten im Urlaub denkt, vergesst nicht noch Platz im Koffer dafür zu lassen. Jeder sollte selber einschätzen, ob dafür noch viel oder weniger Freiraum im Koffer nötig ist. Eure neuen Errungenschaften sollten ohne Stress oder Mehrkosten wieder mit nach Hause kommen.

6. Zeit, Zeit, Zeit

Damit der Urlaub entspannt starten kann, solltet Ihr euch unbedingt Zeit für das Packen lassen. Macht euch einen Plan und geht danach vor und werdet nicht zum „StressPacker“ .

Denkt bei eurer nächsten Reise an diese kleinen und einfachen Tricks und schon heißt es: „Tschüss KofferDrama“ und „Hallo entspannter Urlaub!“

Vorheriger ArtikelNext Article

Send this to a friend