Off Topic

Weihnachtsmann oder Christkind?

Wer kommt denn nun an Weihnachten zu uns.

Jedes Jahr zur Weihnachtszeit stellen sich viele wieder die Frage: Kommt der Weihnachtsmann zu uns oder das Christkind?
Wir erklären, wo der Unterschied ist.

Der Unterschied liegt lediglich im Namen.

Jede Kultur hat seinen eigenen Namen für die Figur, die an Weihnachten die Geschenke bringt. In den USA wird der Weihnachtsmann Santa Claus genannt, in Russland Väterchen Frost und in Deutschland Christkind.
Der Weihnachtsmann ist eine Märchengestalt, die in unserer Vorstellung am Nordpol wohnt und von Elfen und Wichteln unterstützt wird, die Geschenke für die Kinder herzustellen.
In der Nacht vom 24.12 auf den 25.12 fährt der Weihnachtsmann dann mit seinem Rentierschlitten durch die Welt und bringt den Kindern die Geschenke. Dafür steigt er durch Kamine, um in das Haus zu gelangen und die Geschenke unter den Weihnachtsbaum zu legen.
Durch Filme und Werbungen kam die Geschichte des Weihnachtsmannes auch zu uns und wurde populär.
Die eigentliche Geschichte des Christkindes geht ganz ähnlich. Die Figur wurde nie von jemanden gesehen, soll aber ein Engelswesen mit Flügeln sein. Das Christkind bringt den Kindern in Deutschland bereits an Heiligabend, den 24.12 die Geschenke.
Es ist also festzuhalten, dass jede Kultur seine eigene Geschichte der Tradition hat. An welche Figur man letztendlich glaubt, ist also abhängig von dem Land, in dem man wohnt.
Das Wichtigste ist jedoch, dass man mit seinen Lieben das Fest verbringt und eine schöne Zeit genießt.

Vorheriger ArtikelNext Article

Send this to a friend